John "Jack" M. McLeod

Okay, genau genommen kommt der Mann ja nicht aktiv vor, aber dennoch ist er ja irgendwie Bestandteil der Serie, über ihn wird immer wieder gesprochen oder seine Handlungen beeinflussen die Gegenwart.

Was wissen wir über ihn?

Also er heißt John M. McLeod [steht auf seinem Grabstein] wird aber anscheinend von allen nur Jack genannt und wurde im Jahre 1941 geboren.
Zuerst war er mit Prudence verheiratet, die Claire zur Welt brachte und dann bei der Geburt des zweiten Kindes - ein Sohn namens Adam - zusammen mit dem Neugeborenen starb.

Danach heiratete er Ruth Silverman, die seiner zweite Tochter - Tess - das Leben schenkte. Von ihr wurde er allerdings verlassen, weil sie zurück in die Stadt zog und ihre Tochter mitnahm. Er beschäftigte sich gedanklich viel mit Tess [das sieht man an den Einträgen in den Büchern] und schrieb ihr viele Briefe, die ihre Mutter jedoch unbeantwortet und ungeöffnet zurückschickte.

Die eine Frau verstorben, von der anderen verlassen, hatte er eine Affäre mit Meg Fountain, aus der die gemeinsame Tochter Jodi hervorging, was jedoch erst Jahre nach seinem Ableben bekannt wird, da Jodis "Entstehung" immer Kevin zugerechnet wurde. In seinen Büchern bezeichnet er Jodi oft als "kleine Prinzessin", er scheint alsogeahnt zu haben, dass sie von ihm stammt.

2001 starb er dann - vermutlich an einem Herzinfarkt. Nach einem Streit mit Claire ritt er aus und kam nicht mehr zurück. Claire fand ihn später an einer alten Hütte, sein Pferd Scirocco stand wachend neben ihm.

Copyright by Icy