Simmone Jade Mackinnon

          spielt Stevie Hall

 

 

 

 

Die in Australien geborene Simmone Jade Mackinnon war noch gar nicht vollständig wieder in Australien heimisch geworden, als sie erfuhr, dass die Besetzung für eine Hauptrolle bei McLeod´s Töchter gesucht wurde. Simmone hatte sich einen guten Stand in ihrer Arbeit in den USA aufgebaut, doch diese Möglichkeit war einfach zu gut, um sie sich entgehen zu lassen. Die Entscheidung zahlte sich aus, als sie die Rolle dann tatsächlich bekam.

Simmone ist begeistert von der Zeit, die sie bei der erfolgreichen Serie von Channel Nine verbrachte. "Diese Rolle ist so aufregend! Ich arbeite mir einer sehr talentierten Crew zusammen, ich bin wieder in Australien mit Freunden und meiner Familie und als Pferdeliebhaber freue ich mich natürlich besonders, dass ich eine Rolle spielen darf, bei der ich praktisch den ganzen Tag lang reite.", erklärt Mackinnon.

Simmone stieß als Stevie Hall, eine alte Freundin von Claire, zum MLT-Team. Ihr Auftauchen auf Drover´s erzeugt einige Spannungen zwischen ihr und Tess, doch schon bald müssen sich die beiden zusammenraufen, um den Besitz am Laufen zu halten.

"Stevie ist einfach eine Traumrolle. Es macht unglaublichen Spaß, sie zu spielen, mehr als alles andere, was ich bisher gespielt habe. Sie ist sportlich, ganz locker und hat einen starken Willen… Ich liebe all ihre Eigenschaften“, fasste sie zusammen.
Als ausgebildete Tänzerin tourte sie mit dem von Andrew Lloyd Webber inszenierten Musical Cats durch die Lande, bevor sie aufgrund einer Verletzung nur noch Schauspielern konnte. Ihre erste Hauptrolle bekam sie 1998 im Baywatch Down Under Special, nachdem sie eingeladen wurde, um eine reguläre Rolle in der Serie Baywatch zu spielen. Die Doppelhauptrolle in der kleinen Miniserie Attila, die in Litauen gedreht wurde. Momentan hält sich Simmone in den USA auf und beendet die Dreharbeiten des Films Dominique's Game, in dem sie Corbin Bernsen spielt.